Kontakt I Impressum
Home | Über uns | Presse | Investor Relations | Online Reifen kaufen | Produkte und Service | Karriere und Jobs
deutsch I english I francais I español I italiano

Corporate News

Delticom veröffentlicht Q1-Geschäftsverlauf

Hannover, 13. Mai 2016 - Delticom (WKN 514680, ISIN DE0005146807, Börsenkürzel DEX), Europas führender Onlinehändler für Reifen und Autozubehör sowie Spezialist im eFood, erzielte in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres inklusive der am 23.2.2016 erworbenen Food-Gesellschaften (Gourmondo und ES Food), einen Umsatz von 105,8 Mio. €. Das ist ein Rückgang um 5,0 % gegenüber dem Vorjahreswert von 111,3 Mio. €. Das EBITDA sank im Berichtszeitraum von 0,8 Mio. € auf -0,4 Mio. €. Der Rückgang geht im Wesentlichen mit stichtagsbedingten Verschiebungseffekten im Umsatz einher. In den ersten 4 Monaten des laufenden Jahres erzielte die Delticom-Gruppe einen Umsatz von über 180 Mio. €, ein Anstieg um mehr als 5 % gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum. Ende April lag das EBITDA für den Zeitraum Januar bis April auf Vorjahresniveau. Innerhalb der ersten vier Monate hat die Gesellschaft den Reifenabsatz in Stück um knapp 10 % gegenüber Vorjahr gesteigert.

Geschäftsverlauf und Ertragslage

Marktumfeld. Der Start in die Sommerreifen-Saison hat sich hierzulande in diesem Jahr aufgrund anhaltend kalter Temperaturen auf Ende März verschoben. Experten gehen in einer ersten Schätzung davon aus, dass in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres ca. 10 % weniger Pkw-Reifen vom Handel an die Verbraucher abgesetzt wurden. Zwar zeigte sich auch das Wetter im März des letzten Jahres wechselhaft. Einige milde Tage hatten jedoch im Vorjahr einen früheren Saisonstart begünstigt. Experten gehen davon aus, dass die Absatzzahlen im deutschen Reifenhandel nach Ablauf der ersten vier Monate erfreulicher ausfallen werden.

Materialaufwand. Der Materialaufwand belief sich im Q1 16 auf 81 Mio. €, ein Rückgang um 6,5 % gegenüber dem Vorjahreswert von 87 Mio. €.

Rohertrag. Der Rohertrag sank gegenüber dem entsprechenden Vorjahreswert von 28,7 Mio. € um 2,2 % auf 28,1 Mio. €.

Personalaufwand. In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres beschäftigte der Konzern im Durchschnitt 128 Mitarbeiter, nach 140 im Vorjahr. Der Personalaufwand erhöhte sich leicht aufgrund der erstmaligen Konsolidierung der Food Firmen.

Sonstige betriebliche Aufwendungen. Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen erhöhten sich im Berichtszeitraum von 25,8 Mio. € um 1,7 % auf 26,2 Mio. €. Höhere Transportkosten und die Erstkonsolidierung der Food Firmen überwogen die Einsparungen bei den Lagerkosten.

Marketing. Im ersten Quartal wurden 4,9 Mio. € für Marketing ausgegeben (Q1 15: 5,3 Mio. €, -7,2 %).

EBITDA. Das EBITDA sank im Berichtszeitraum von 0,8 Mio. € auf -0,4 Mio. €. Der Rückgang resultiert vorrangig aus dem Abgrenzungseffekt im Umsatz. Zu einem Teil der im ersten Quartal angefallenen Kosten wurden die Umsatzerlöse erst im April buchhalterisch realisiert.

Finanz- und Vermögenslage

Vorräte. Größte Position im kurzfristig gebundenen Vermögen sind die Vorräte. Sie wurden seit Jahresanfang um 27,5 Mio. € oder 44,5 % auf 89,4 Mio. € erhöht. Aufgrund des gegenüber Vorjahr verspäteten Starts in das Sommerreifengeschäft fallen die Vorräte im Stichtagsvergleich um 15,8 Mio. € höher aus (31.03.2015: 73,7 Mio. €).

Forderungen. Die Forderungen folgen üblicherweise der Saisonkurve, allerdings sind Stichtagseffekte unvermeidbar. Der Bestand an Forderungen aus Lieferungen und Leistungen belief sich zum zurückliegenden Quartalsende auf 32,8 Mio. € (31.12.2015: 18,6 Mio. €, 31.03.2015: 23,0 Mio. €). Zu einem Teil der Ende März eingegangen Bestellungen erfolgte die Bezahlung durch die Kunden erst nach Auslieferung der Reifen im April.

Verbindlichkeiten. Im Zuge des Bestandsaufbaus wurden die Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen seit Jahresanfang von 78,2 Mio. € um 52,9 % auf 119,6 Mio. € erhöht (31.03.2015: 96,6 Mio. €).

Liquidität. Im Rahmen der Food-Akquisition wurden 18,5 Mio. € des Kaufpreises in bar entrichtet. Die Liquidität (flüssige Mittel und Liquiditätsreserve) belief sich zum 31.03.2016 dennoch auf 13,2 Mio. € (31.12.2015: 11,5 Mio. €, 31.03.2015: 20,7 Mio. €). Zum Stichtag verfügte das Unternehmen über eine Netto-Liquidität (Liquidität abzüglich kurzfristiger Finanzschulden) in Höhe von -4,4 Mio. € (31.12.2015: 7,1 Mio. €, 31.03.2015: 14,8 Mio. €).

Bilanzsumme. Zum Stichtag 31.03.2016 betrug die Bilanzsumme 226,6 Mio. € (31.12.2015: 160,0 Mio. €).

Ausblick

Das Management der Delticom AG bestätigt die Gesamtjahresprognose aus März wie folgt:

Reifen & Autozubehör

- Umsatz: ca. 600 Mio. €
- EBITDA: 18 Mio. € bei positivem Geschäftsverlauf

Food

- Umsatz: 20 – 30 Mio. €
- EBITDA: -2 Mio. €

Unternehmensprofil:

Delticom ist Europas führender Onlinehändler für Reifen und Autozubehör. Gegründet im Jahr 1999 betreibt das Unternehmen aus Hannover heute in 45 Ländern mehr als 300 Onlineshops und Webseiten, darunter ReifenDirekt in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zur Delticom-Gruppe gehören auch die Shops von Tirendo. Die breite Produktpalette für Privat- und Geschäftskunden umfasst mehr als 100 Marken und über 25.000 Modelle von Reifen für Pkw, Motorräder, Lkw, Nutzfahrzeuge und Busse sowie Kompletträder.

Kunden genießen alle Vorteile des modernen E-Commerce: einfaches Bestellen von zu Hause, hohe Lieferfähigkeit und nicht zuletzt attraktive Preise. Die Lieferung erfolgt in durchschnittlich zwei Werktagen nach Hause oder an jede andere Wunschadresse. Alternativ können Kunden ihre Reifen zu einem der weltweit über 42.000 Servicepartner liefern lassen (allein 9.500 in Deutschland), die professionell und kostengünstig die Reifen am Kundenfahrzeug montieren. Über 300.000 Kfz-Neuteile, darunter Motorenöle, Autoersatzteile und Autozubehör runden das Produktangebot ab.

Auch im Bereich eFood setzt die Delticom AG auf ein umfassendes Sortiment: Allein im Gourmet-Onlinesupermarkt Gourmondo.de sind 17.000 Artikel erhältlich. Mit der Konzentration auf Bio-Lebensmittel sowie Delikatessen und Feinkost nehmen die Online-Lebensmittelshops der Delticom aktuelle Trends auf. Den Zukunftsmarkt Bio-Lebensmittel bedient Delticom unter anderem mit der Internet-Filiale der Bio-Supermarktkette Alnatura.

Kontakt:

Delticom AG Investor Relations
Melanie Gereke
Brühlstraße 11
30169 Hannover
Tel.: +49(0)511-936 34-8903
Fax: +49 (0)89-208081147
e-mail: melanie.gereke@delti.com

Download Corporate News Mitteilung

Delticom AG
Brühlstr. 11
30169 Hannover
Deutschland


URL: http://www.delti.com
E-Mail: info@delti.com