Weiterhin sicher und einfach bei uns bestellen: wir liefern wie gewohnt, nur mancherorts nicht ganz so schnell. Mehr Informationen.
X
Phone

Bremskraftminderer

Bremsen ist für das Fahrzeug und den Fahrzeugführer ein Eingriff in das Fahrgeschehen und kann auch zu Problemen führen, wenn die Bremskraft falsch verteilt wird. Hier kommt ein Bremskraftverteiler zum Einsatz. Er ist so konzipiert, dass er den Druck auf die Vorder- und Hinterachse prüft. Dieser wird gleichmäßig gesteigert. Dies gilt aber nur bis zu einem bestimmten Punkt. Ist der Punkt erreicht, kommt der Bremskraftminderer zum Einsatz. Dieser wird dann aktiviert. Er reduziert nun den Druck auf die Hinterachse. Die Hinterachse darf nicht den gleichen starken Druck erhalten, wie die Vorderachse. Dies hat etwas mit der dynamischen Gewichtsverlagerung zu tun. Sie führt entgegen der Fahrrichtung. Dadurch müssen die Vorderräder stärker gebremst werden, als die Hinterräder. Sonst kann es passieren, dass die Hinterräder blockiert werden. Eine Blockierung der Hinterräder kann zur Folge haben, dass das Auto ausbricht.

Für den Fahrer ist es schwierig, das Auto unter Kontrolle zu halten. Da dies ohne einen Bremskraftminderer bereits dann passieren kann, wenn nur ein geringer Druck auf die Hinterachse ausgeübt wird, sobald der Druckpunkt überschritten ist, wird der Bremskraftminderer notwendig. Der Fahrer selbst wird durch die Minderung wenig bis gar nichts merken, der Bremskraftminderer schränkt auch in der Lenkung nicht ein. Nicht zu verwechseln ist der Bremskraftminderer mit dem Bremskraftbegrenzer, hinter dem ein noch einfacheres System steht.

Die Preise gelten (wenn nicht anders erwähnt) pro Stück und inkl. MwSt. und Versandkosten innerhalb Deutschlands.

ReifenDirekt.de - ein Angebot der Delticom AG 5 6